***17.11.13 Über den Wolken im Erzgebirge***

Hallo liebe Leser/innen,

seit den letzten Gewittern haben wir nicht mehr viel von uns hören lassen. Es gab keine Gewitter, keine anderen nennenswerte Wettergebilden. Nur ein kleiner Wintereinbruch stand im Oktober ins Haus.

Eines können wir jedoch mitteilen. Ab Mittwoch wird es erste Flocken bis ins Flachland geben. Wie intensiv und wo genau ist schwer abzuschätzen.

Die letzten beiden Tage gab es eine interessante Wetterlage. Oberhalb 500 Metern schien die Sonne. Darunter Nebel. Es war keine klassische Nebellage aus Böhmen. Vielmehr lag viel Restfeuchte im Land herum. Oberhalb 500 Metern schien hingegen die Sonne. So auch im Erzgebirge. Man nutzte die Zeit um durchzuatmen.

Anbei die ersten drei Bilder vom Fichtelberg.

 

 

Zur heutigen Blauen Stunde gab es noch einmal tolle Motive. Im Bild Annaberg, aufgenommen vom Pöhlberg.

 

 

 

Euer Sturmjägerteam