Multizellengewitter

Hallo zusammen,
Vorderseitig eines Tiefdrucksystems gelangten feuchte und labile Luftmassen nach Sachsen. An Konvergenzlinien entwickelten sich kräftige Schauer und Gewitter mit Unwettercharakter. Bodentiefs sorgten dafür das sich die Gewitter zu einem Komplex vereinten. Folgende Bilder stammen von dem 20.06.06

 

Am 21.06.06 zog solch eine Konvergenzlinie am Egergraben entlang und streifte die deutsche Seite. Immer wieder gab es Neubildungen welche zunehmend verclusterten. Die Blitzrate war recht hoch. Anbei ein paar Bilder des Ereignisses.

   

Eine 2. Zelle mit zunehmender Intensität Richtung CZ ziehend über Scheibenberg.

   

Eine 3. Zelle entstand an der CZ-D Grenze und zog mit dem Komplex auf CZ-Seite weiter.

   

Weitere Gewitterherde entstanden in Mittelsachsen, Michel konnte noch einige beeindruckende Bilder festhalten.

Gruß Bernd