Filter
  • 04.08.13 Blitze, Blitze, Blitze im Erzgebirge

    Hallo liebe Leser/innen,

    was für eine Blitznacht im Erzgebirge. Anders als erwartet gab es bis in den Morgenstunden kaum Gewitter im Erzgebirge. Anscheinend fehlte doch der Hebungsantrieb. Nur vereinzelt kam es zur Auslöse. Erst ab den Morgenstunden gab es ausreichend Hebung durch ein Bodentief. Es entstand in Bayern. Nur die Unwetterzentrale erfasste die Lage und warnte in diesem Gebiet vor.

    Die erste starke Zelle gab es bei Gera und scherte nach rechts aus. Diese Zelle beinhaltete mit Sicherheit eine Mesozyklone und könnte auch als Superzelle klassifiziert werden. Die Lebensdauer und Radarmerkmale waren recht eindeutig. Außerdem wies sie in Anfangszeiten eine Mesozyklone auf.

    Diese Zelle schwächte sich ab, indes gab es starke Entwicklungen im Egergraben. In Richtung Most zog hierbei eine weitere

    ...
  • 28.07.13 Blitzshow und Tornadoschäden

    Hallo zusammen,

    die bisher kräftigste Hitzewelle beschäftigte die letzten Tage zunehmend West- und später Ostdeutschland. Teilweise wurden neue Datenrekorde erreicht. Ab Mittwoch wurde die Luft auch in Sachsen zunehmend feuchter. Gewitter entstanden schon am Mittwoch, hatten aber zunehmend noch unstrukturierte Anordnungen und waren hauptsächlich Wärmegewitter.

    Der Kontrast gen Ost.

    Und West war zumindestens sichtbar. Dies sah man vor allem an der Bewölkung.

    Am späten Mittwochnachmittag überquerte dann das Erzgebirge das erste Gewitter. Es war nicht sonderlich stark.

  • 20.06.2013 heftige Unwetter in Sachsen

    Hallo liebe Leser/innen,

    wie sie bereits im Bericht von Bernd März lesen konnten, entwickelten sich im Laufe des 20. Juni schwere Unwetter in einigen Teilen der Republik. Am späten Nachmittag betraf dies auch Sachsen.

    Bereits am späten Mittag entwickelten sich in der schwülen Hitze kleine Schauerzellen, welche jedoch keinen Unwettercharakter erreichten. Schnell stabilisierten sich diese, was man an den Mammatusbildungen deutlich sah.

    An dieser Stelle brachen wir unsere Jagd vorläufig ab und konzentrierten uns auf den Nachmittag.

    Gegen 15 Uhr etwickelte sich im Vogtland rasch ein mächtiges System, welches im nördlichen Teil Großhagel bis zu 5cm sowie kräftigen Niederschlag produzierte. Der Südteil erzeugte eine sehr hohe Blitzaktivität, kräftige Sturmböen, und kräftigen Niederschlag, sowie zeitweise Hagel bis zu 1,5cm.

    Ein Teil des Teams traf sich in Stollberg, während

    ...
  • 20.06.13 Schwere Unwetter in Sachsen / Superzellen

    Hallo liebe Leser/innen,

    die erwartete Unwetterlage trat mit voller Macht in Sachsens Türen ein. Die Entwicklungen begannen am Donnerstag gegen 15 Uhr. Die heutige loaded-gun Gewitterlage geht in die Geschichte der hiesigen Sturmjäger ein. Aber was bedeutet loaded-gun. Seit Montag lag ein Kochdeckel über Sachsen. Der Topf brodelte aber keine Gewitter entstanden. All diese entluden sich am heutigen Tag. Das ganze Potenzial wurde an nur einem (heutigen) Gewittertag verbraucht. Alleine die Energie, die zur Verfügung stand lies

    ...
  • 09.06.13 Schwere Unwetter bei Zschorlau und Umgebung

    Liebe Leser/innen,

     

    am heutigen Sonntag stand eine Schwergewitterlage an. Als hätten wir nicht noch genug Sorgen und Kummer des letzten Hochwassers, sollten am Sonntag wieder intensive Regenfälle das Erzgebirge beschäftigen.

     

    Leider verpasste das Team eine präzise Synoptik zu erstellen. Dafür bitten wir um Entschuldigung. Bernd März konnte heute insgesamt 2 Gewitterherde dokumentierten. Beide erwiesen sich als kräftige Unwetter für die Region. Die Ausgangssituation war trotz geringer Temperatur optimal. Viel Dynamik überlappte sich mit viel Energie und Feuchte. Dabei schossen schon gegen 9:30 Uhr erste Gewitterzellen empor und fluteten Bereich um Zschopau. Gegen 11:30 Uhr entwickelte sich im Bereich Bockau-Zschorlau eine kräftige Einzelzelle.  

     

    Die Rückseite sah recht dynamisch aus.

     

    ...