Filter
  • Schweres Wärmegewitter

    Hallo Wetterfreaks,
    Vorderseitig eines breiten Höhentroges über den Atlantik drehte der Wind zu nehmend auf SW und brachte feuchte und labile Luftmassen zu uns. Da das Ganze eher Windschwach war, zogen Gewitter nur sehr langsam oder blieben stationär. Dadurch kam es eng begrenzt zu einzelnen schweren Wärmegewittern. Eine solche Zelle erreichte das Erzgebirge unter starker Intensivierung nach dem Mittag.

    Der Niederschlagskern zog eher über Neudorf.

    Im Niederschlagsgebiet gab es eine schwere

    ...
  • HP Superzelle mit Schäden und Nightshow

    Hallo Wetterfreaks,
    am 6.7.2006 war es mal wieder so weit. Eine allmählich ostwärts wandernte Tiefdruckrinne sollte uns ab Donnerstag näher beeinflussen.
    Gegen 15 Uhr schoss ein mächtiger Cb in der Höhe. Schnell wurde höchste Reflexivität der Zelle erreicht. Recht früh gab der DWD eine Unwetterwarnung heraus.
    Die Zellen waren eher retrograd oder stationär. Folgen nun die Bilder zu dem Ereignis:

    2. Zelle über Elterlein

     

    ...
  • Erst HP Superzelle dannach MCS mit evtl. Gustnado

    Servus zusammen,
    Laut Estofex standen gestern unwetterartige Gewitter an. Der Schwerpunkt sollte in Downburst liegen. Estofex behielt auch recht. Eines der schlimmsten Gewitter der Saison 2006 überquerte Sachsen. Schon nach dem Mittag kam aus Baden-Württenberg ein Multizellengewitter rasch auf uns zu.
    Dieses Multizellengewitter intensivierte sich rasch. Schon erste Unwetterwarnungen waren für den Westen und Bayern vorhanden.
    Genau über Bayern zerfiel dieses Multizellengewitter immer mehr und es bildete sich rasch eine gut ausgeprägte Squalllinie. Die Squall linie gebunden an einem Gewittertief zog unter gleichbleibender Intensität über Sachsen hinweg. Der Hauptkern der Linie sollte am Grenzkamm entlang ziehen. Zuvor sorgte anscheinend eine Mesozyklone für Hagel und Überflutungen in und um Annaberg-Buchholz.
    Ein paar Bilder der Meso mit verdächtigen Strukturen.

    ...
  • Multizellengewitter

    Hallo zusammen,
    Vorderseitig eines Tiefdrucksystems gelangten feuchte und labile Luftmassen nach Sachsen. An Konvergenzlinien entwickelten sich kräftige Schauer und Gewitter mit Unwettercharakter. Bodentiefs sorgten dafür das sich die Gewitter zu einem Komplex vereinten. Folgende Bilder stammen von dem 20.06.06

     

    Am 21.06.06 zog solch eine Konvergenzlinie am Egergraben entlang und streifte die deutsche Seite. Immer wieder gab es Neubildungen welche zunehmend verclusterten. Die Blitzrate war recht hoch. Anbei ein

    ...
  • Squallinie überquert Sachsen mit Shelf

    Hallo zusammen,
    GFS rechnete für den gestrigen Tag wieder kräftige Konvektion. Ab ca. 11 Uhr löste es dann zunehmend aus. Danach folgte ein rascher Anbau von einer Zelle, welche schnell Unwettercharakter erreichte. Über Chemnitz sah man mittlerweile einen herrlichen Amboss mit Eisschirm und einen Over Shooting. Am Anfang dachte ich es war eine Superzelle nach dem ich aber das Radar checkte sah man trotzdem nur eine Einzelzelle.

    Gegen Nachmittag entwickelte sich über Westsachsen eine Squallline und zog unter Verstärkung in Richtung Osten weiter. Folgen nun die Bilder zu dem Ereignis.

     

    ...