Filter
  • 16.07.10 Schwergewitter, morgendliches MCS / Bericht Michel Oelschlägel

    Die erste Julihälfte 2010 dominierte mit heißem Wetter von > 30 °C.

    Gewitter gab es meist nur im Westen, der Osten wurde weitgehend von kräftigen Entwicklungen verschont.

    Lokale Gewitter gab es im Erzgebirge nur am 10., 12. und 15. Juli.

    Einen weiterer Höhepunkt der Hitzeentwicklung stellte der 16. Juli dar.

    Warme und energiereiche Luft wurde aus Süden advehiert.

    Die Temperaturen überschritten rasch die 30 °C-Marke.

    Kurz nach 19 Uhr bildeten sich über Sachsen erste Gewitter, welche Richtung NO weiterzogen.

    Diese waren bereits recht blitzreich und örtlich auch unwetterartig.

    Lokal gab es auch schwere Sturmböen und Hagel.

    ...
  • 16.07.10 Schwergewitter mit Blitzeinschlag im PKW Bericht / Bernd März

    Hallo liebe Leser/innen,

    das Schwergewitterpotenzial wurde gestern und heute Nacht voll und ganz ausgenutzt!

    Gestern Abend entwickelten sich in sehr labiler Luftmasse, Warmlufteinschubgewitter.

    Über 1500J/Kg an Cape und ein sehr hoher Taupunkt, sowie sehr hohe Delta Theta E Werte

    schlossen auf sehr nasse und sehr blitzaktive Zellen. Am Abend entwickelten sich erste Hitzegewitter.

    Ich nahm an, dass diese nicht direkt im Erzgebirge entstehen werden, vielmehr im Vorland.

    Die Zellen schlugen eine NW Zugrichtung ein.

    Eine kleine Bodenkonvergenz lies daher die ersten Zellen in der Freiberger Gegend mehr und mehr entstehen.

     Anbei das Foto was die Zelle kurz vor dem Endstadium zeigt.

    Ich fuhr mit meiner Freundin weiter nach Nossen.

    Das Chasing gestalte sich auf Grund eines komplizierten Straßennetzes als schwierig.

    Viele

    ...
  • 15.07.10 Thüringen-Erzgebirge Enttäuschung und Erfolg auf engem Raum

    Hallo liebe Leser/innen,
     
    gestern gab es in Deutschland eine Schwergewitterlage.
    Enormes Potenzial für Gewitter mit Orkanböen sowie die Entstehung für Tornados waren Hauptmerkmale
    der gestrigen Lage. Bis zur Mitte des Landes wanderte eine Squalline. Diese brachte Orkanböen und heftige
    Regenfälle. Einige Tornadoverdachtsfälle gab es ebenso.
    Insgesamt sollte jedoch die Mitte des Landes bis nach Osten kaum etwas von den Aktivitäten abbekommen.
    Das Modell rechnete eine Abschwächung des Systems Richtung Osten.
    Kurz vor 19 Uhr sah die aktuelle Situation jedoch anders aus. Die Linie
    ...
  • Hitzegewitter am 10.07. 2010 im Erzgebirge

    Hallo liebe Leser/innen,

    gestern sprach ich von vereinzelten Hitzegewittern. Dies traf auch ein.

    Am Nachmittag entwickelte sich direkt am Fichtelberg ein Gewitter mittlerer Intensität.

    Unwetter gab es keine, tolle Strukturen gab es auch kaum zu sehen.

    Dennoch etwas Regen und ein Temperatursturz von 10 °C gab es anzumerken.

    Ein kleines Video davon findet ihr unter:

    ...
  • 10.06.2010 - Wundervolle Einzelzelle über dem Erzgebirge

    Dieser tolle Amboss schoss mir aus Richtung Chemnitz entgegen. Da er freistehend war, konnte man ihn aus ganz Sachsen (sogar bis Sachsen Anhalt) bewundern und fotografieren.

    riese_entrauscht_klein_20100618_1138618460

    Ich habe von dieser Zelle auch eine 50MP Aufnahme gemacht welche es hier gibt...
    Weitere Bilder der Zelle und der Schäden von Bernd März gibt es hier.
    ...