Filter
  • 25.03.12 Frühlingsluft hält im Erzgebirge Einzug

    Hallo liebe Leser/innen,

    auch im Erzgebirge schreitet der Frühling voran. Auch wenn im Tiefland schon fast alles blüht, dauert es im Erzgebirge immer etwas länger. Aber insgesamt betrachtet ist die Vegetation gegenüber dem Vorjahr ca. eine Woche voraus. Starten wir daher einfach mal mit ein paar Bildern durch.

    Auch wenn das Bild nicht direkt zum Wetter gehört, so wurde vor gut einer Woche die Glocken der St. Annen Kirche in Annaberg – eine der ältesten spätgotischen Kirchen – wieder auf dem Turm gezogen. Die Glocken waren zur Restauration in Bayern und sind nach ihrer Kur wieder gesund im Erzgebirge angekommen. Das ganze passierte zu herrlichem Frühlingswetter, ja das erste Wochenende mit warmen Temperaturen stand wie durch ein Wunder an. Eigentlich liegt da selbst in Annaberg vermehrt noch Schnee.

    Gerade wegen der relativ niedrigen

    ...
  • 15.03.12 Im Erzgebirge hält der Frühling Einzug

    Hallo liebe Leser/innen,

    im Erzgebirge hielt der Frühling heute Einzug. Diesmal aber erst auf dem Fichtelberg und nach und nach dann auch im Vorland. Nach dem tagelangen Einheitsgrau waren die Sonnenstrahlen herrlich. Zumal sie schön warm waren.

    Freilich können wir nicht mit den Flachländern mithalten aber dennoch. Es folgen dazu einige Impressionen.

    Als erstes ging es auf dem Keilberg, hier lachte die Sonne und der Schnee wurde wässrig.

    Immer wieder zog der Nebel über dem Kamm.

    Aber auch auf dem Fichtelberg gab es eine wunderschöne Fernsicht.

    Die Gegensätze bestaunten auch die Touristen.

    Das

    ...
  • 19.02.12 Skifasching Oberwiesenthal

    Aktuelle Chasings

    Hallo liebe Leser/innen,

    das Wetter hat sich im Erzgebirge beruhigt. Gut so, denn so langsam kommt man an seine Grenzen. Die Dokumentation und entsprechend die Vermarktung  nimmt da viel Zeit in Anspruch.

    Die „Eiszeit“ ist vorbei. Ich hatte mir so meine Gedanken gemacht, was passieren mag, wenn das Eis bricht und sich stauen könnten. Dies passierte in Chemnitz. Zum Glück schafften es die Eisschollen sich gegenseitig zu knacken. Denn das Ausmaß, was hätte hier noch passieren können, möchte sich keiner vorstellen.

    Hier der Link zur Freie Presse:

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Eis-Stau-auf-der-Chemnitz-endet-glimpflich-artikel7909355.php

     

    Im Erzgebirge ist es ruhig geworden. Für die Narren genau das richtige. Auch im Erzgebirge wird die Narrenzeit gefeiert. Recht

    ...
  • 15.02.12 Schneetief legt den Verkehr teils lahm

    Hallo liebe Leser/innen,

     

    so manch ein Schneetief bringt mehr Action als ein großer Orkan mit sich. So gab es von Dienstag auf Mittwoch unwetterartige Schneefälle. Für das Erzgebirge dennoch eine normale „Schneefallnacht“. 10-15 cm Neuschnee sind relativ übliche Mengen. Die üblichen Probleme mit LKWs und co. gibt es ja bei jedem Zentimeter an Neuschnee.

     

    Außergewöhnlich waren die massiven Verwehungen im Erzgebirgskreis. Diese verursachten solch enorme Gefahren, dass die Feuerwehr die Gefahr abwehren musste.

     

    Ich starte meinen journalistischen Alltag in Sehma. Direkt auf meinem Aussichtpunkt hing seit den Morgenstunden eine ältere Dame fest. Ich zögerte nicht lang und zog sie mit meinem Skoda raus.

     

     

    Die Verwehungen waren hier schon massiv. Ab dem Mittag wurde die Straße dann auch für

    ...
  • 08.02.12 Wärme wie man sie aus dem Frühling kennt

    Hallo liebe Leser/innen,

     

    der Frost hat sich etwas abgeschwächt. Trotz -6°C als Maximum des heutigen Tages wärmte die Sonne den Körper schon recht gut. Der Sonnenstand ist mittlerweile schon recht hoch. Und die Tage werden länger. Auch wenn keiner davon reden mag, wir steuern auf den Frühling zu.

     

    Auf dem Fichtelberg sieht die Welt noch anders aus. Nur Details zeigen die Kraft der Sonne.

     

     

    Die schmutzige Frostluft sieht man derzeit auch recht gut. Im Hintergrund der Auersberg.

     

     

    Die Sonne ging so langsam unter.

     

     

    Die Vegetation taut in der Mittagssonne auf und gefriert wieder zur Dämmerung.

     

    ...