Filter
  • 05.01.12 Orkan Andrea im Erzgebirge

    Hallo liebe Leser/innen,

    wie erwartet traf das Orkantief Andrea auf Sachsen. Im Warmsektor brachte es orkanartige und Orkanböen. Gegen 4-5 Uhr waren die ersten vom Team unterwegs. So konnte Bernd März die ersten Böen auf dem Fichtelberg festhalten. Gegen 6:15 Uhr wurde in 1 Meter Höhe eine Spitzenböe von 108 Km/h festgehalten. Das entspricht ca. 130 Km/h in 10 Metern. Die Angaben bei den Beobachtungsstationen werden jeweils aus 10 Metern Höhe angegeben. Auch eine weitere Böe von 93 Km/h entsprach noch voller Orkanstärke mit etwa 125 Km/h.

    Auch Michel Oelschlägel war aktiv. Er stationierte sich „Am Spiegelwaldturm“ und konnte Böen von 96 Km/h in 1 Meter Höhe messen. Auch dies entspricht volle Orkanstärke. Hier fielen auch erste Bäume um.

     

    Auch auf der Verbindungsstraße zwischen Kretscham und Hammerunterwiesenthal krachte ein Baum auf die Straße.

    ...