23.05.2014 Gewitter nur ganz im Osten

Hallo liebe Leser/innen,

die neusten Karten sind raus und es zeichnet sich durchaus eine kräftige Gewitterlage mit Unwettergefahr für Sachsen ab. Die Modelle spiegeln jedoch das wieder, was sich schon gestern angedeutet hatte. Im Erzgebirge herrscht weiterhin Föhn. Dieser trocknet die mittlere Schicht in der Atmosphäre ab. So konnte man gestern Nachmittag durchaus starke Quellungen beobachten, welche gen Westen nach oben schossen, wiederum jedoch rasch abtrockneten.

 

Daher setzen die Modelle den heutigen Schwerpunkt auch nach Dresden bzw. östlich davon. Hier sollte die meiste Energie liegen und der beste Tagesgang vorherrschen. Erste Zellen schließen wir nahe Freiberg zwar nicht aus, aber durch die Nordkomponete verlassen diese relativ zügig das Erzgebirge. Ganz ausschließen sollten wir Gewitter jedoch im Erzgebirge auch nicht. Das Potenzial ist auch hier vorhanden. Und oft kam es schon ganz anders als erwartet. Durchaus sind auch heftige Entwicklungen in Polen möglich und in Sachen passiert gar nix.

 

Euer Sturmjägerteam