07.07.15 heftige Unwetter erwartet

Hallo liebe Leser/innen,
heute bahnt sich eine Unwetterlage an, die durchaus heftiger als am Sonntag werden kann. Grund hierfür ist ein Tiefdrucksystem, welches Vorderseitig noch einmal heiße Saharaluft nach Südostdeutschland transportiert. Wir merken dies heute an den deutlich höheren Temperaturen.
Interessant hierbei ist der schnelle Wetterwechsel, der in nicht einmal 20 Stunden von statten geht.
Ab den Mittagsstunden wird die Luft zunehmend schwül. Die Taupunkte steigen und auch Cape (verfügbare Energie) steigt in einem sehr starken Bereich. Sodass wir grundsätzlich dieselbe Luftmasse wie am Sonntag besitzen. Diesmal kommt jedoch ein Jet hinzu. Ein Jet ist ein ausgeprägtes Windfeld in den oberen Schichten der Atmosphäre. Dies begünstigt die Windscherung in den Schichten der Atmosphäre.

Windscherung ist ein wichtiger Faktor für die Bildung von schweren Gewittern. Gerade großer Hagel und Tornados sind von der Windscherung abhängig.

Generell ist heute Mitteldeutschland, Süddeutschland und vor allem Sachsen von schweren Gewittern betroffen. Gerade die Orografie – sprich das Erzgebirge – begünstigt die Organisation von schweren Gewittern. Ab den Nachmittagsstunden erwarten wir daher:

Großen Hagel (über 5 cm),
Hohe Tornadogefahr,
Überflutungen und
Orkanböen

Wie immer können die Unwetter auch einen Bogen um das Erzgebirge machen. Denn eine Abweichung von +/- 100 Km sollte immer in Anbetracht gezogen werden.
Nach dem turbulenten Wetterwechsel wird es ab morgen deutlich angenehmer und eine weitere, solch intensive Hitzewelle ist nicht in Sicht.
Sollte es gefährlich werden, werden wir Kurzmeldungen auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen.

Euer Sturmjägerteam